Fanad Head

Der zwischen dem idyllischen Meeresarm Lough Swilly und der sandigen Bucht Mulroy Bay gelegene Fanad Head Leuchtturm wurde zu einem der schönsten Leuchttürme der Welt gekürt.

Auf Grund seiner wunderschönen Lage im Donegal Gaeltacht (einer irischsprachigen Region) an der Ostküste der windgepeitschten Fanad-Halbinsel ist es nicht verwunderlich, dass dieser Leuchtturm ein Highlight auf dem Wild Atlantic Way ist. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für diese Küstenregion. Zeit, um die sensationelle Umgebung zu genießen und die wilde und wundervolle Landschaft um Sie herum intensiv zu erleben – hier lassen sich regelmäßig Wale, Schweinswale und Delphine blicken. Erfahren Sie im Besucherzentrum mehr über den Fanad Head Leuchtturm und diese abgelegene, zerklüftete Region. Wenn Sie eine wahre Auszeit von allem suchen, finden Sie Entspannung während eines Aufenthalts in einem der stimmungsvollen Leuchtturmwärterhäuser.  

Ein kurzer geschichtlicher Rückblick 
  • Nach dem Untergang der HMS Saldanha in den Wassern des Lough Swilly im Jahr 1812 wurde der Bau eines Leuchtturms am Fanad Head vorgeschlagen.
  • Der Leuchtturm wurde von einem der führenden Bauingenieure der damaligen Zeit, George Halpin, entworfen, und sein Leuchtfeuer wurde erstmalig am 17. März 1817 entzündet. Sein Festfeuer strahlte rot in Richtung Meer und weiß in Richtung des Meeresarms und konnte bei klarem Wetter bis zu einer Entfernung von 14 Meilen (22 Kilometer) gesehen werden.
  • Der Leuchtturm wurde im Jahr 1975 auf elektrischen Betrieb umgestellt.
  • Im Jahr 1983 erfolgte die Automatisierung.

 

Wussten Sie schon?
  • Der einzige Überlebende des dramatischen Unglücks der HMS Saldanha war der Schiffspapagei, der ein silbernes Halsband mit dem Namen des Schiffes trug.
  • Lough Swilly ist einer von Irlands wenigen eiszeitlichen Fjorden.
  • Im Jahr 1917 wurde die SS Laurentic, eines der damals technologisch am weitesten entwickelten Schiffe der britischen Marine, durch zwei Minen am Eingang des Meeresarmes Lough Swilly zum Untergang gebracht. Das Schiff sank schnell und riss 300 Menschen in den Tod. Die geheime Fracht aus 3211 Goldbarren im Wert von insgesamt 5 Millionen Pfund (d. h. mehr als 410 Millionen Euro in unserer heutigen Zeit) ging ebenfalls verloren. Unter günstigen Bedingungen kann das Wrack der SS Laurentic bei einem Tauchgang erreicht werden. Anzumerken sei an dieser Stelle ebenfalls, dass 22 der besagten Goldbarren noch nicht gefunden wurden…
  • Der Fanad Head Leuchtturm gehört zur Kategorie der Seefeuer, und nicht der Einfahrtsfeuer, auch wenn er den Eingang zum Lough Swilly, einem schutzbietenden, natürlichen Hafen kennzeichnet.
  • Er ist einer der 70 Leuchttürme, die von der irischen Leuchtturm- und Schifffahrtszeichenbehörde, der Commissioners of Irish Lights, entlang der Küste Irlands betrieben werden, und spielt heute weiterhin eine entscheidende Rolle für die maritime Sicherheit.
Bildnachweis: © Andy Mc Inroy  © Raymond Fogarty

 

Übernachtung und Buchung

Standort

Araheera, Portsalon, Co Donegal

Personen

House One: Sleeps 4
House Two: Sleeps 2 - 4
House Three: Sleeps 2

Kontakt

Buchung eines Besuchs:

Geöffnet:

Opening Times:
January - March, November - December: Weekends 11am - 4pm, other times by appointment

April, May, September, October: Tuesday - Sunday 11am - 5pm

June - August: Open 7 days, 10am - 6pm

Tours are every half hour, pre-booking only for groups of 15+. Please book at: info@fanadlighthouse.com

Eintritt:

PLEASE NOTE: Children must be 1.2m to climb the tower

Adults €9
Children / Concession €5
Guided tour without tower €6
Family (2 adults/2 children) €22
Grounds only €4

Advance book tours via info@fanadlighthouse.com

Kontakt:

Telefonkontakt:

+353 (0)83 809 1199

GPS:

N55.2761391,

W-7.6324510

Entdecken Sie Great Lighthouses